Warum deine Jogginghose deinen Kontrollzwang in die Flucht schlagen wird?

Tja, das habe ich mich auch gerade gefragt.

Und außerdem das: Kontrolle, nur eine Illusion oder lebensnotwendig? Doch was heisst eigentlich Kontrollzwang und wer zwingt hier wen und zu was? Laut Definition würde die Antwort in etwa so lauten: Nicht loslassen können und daher in ständiger Selbstkontrolle leben – wie eine Art Dauerüberwachung und Überprüfung, ein ständiger Abgleich von Soll und Ist. 

Nun gut, das wäre geklärt. Doch wie stelle ich das bitte an? Durch das Steuern meiner Gedanken (besser ist das, denn denen sagt man nach, sie seien frei …) und einer Selbstbeobachtung am laufenden Band? Und wenn ich dabei feststelle, dass ich Jogginghosen trage, dann habe ich, wie es so schön heisst, die Kontrolle ganz verloren – über mich, mein Leben? Gespeist aus mangelndem Vertrauen in – ja, in wen oder was nur? In das Leben, die Menschen um mich herum oder schlichtweg nur in mich selbst? 

Ob als Frauen Coach oder als ich, Jasmin: Klingt anstrengend und irgendwie wenig sexy. Wieso also gieren wir danach? Warum wollen wir immer Fräulein der Lage sein?

Zugegeben, doch auch ich möchte gerne von Zeit zu Zeit alles kontrollieren. 

Vermutlich besteht das Hauptmerkmal von Kontrolle darin, abhängig zu sein (von mir, dir, ihm, ihr, euch, ihnen). Wir tappen in diese Falle und legen unser Augenmerk all zu gern auf die Handlungen und Gefühle anderer, anstatt auf uns und unser Bedürfnis. Auf diese Weise hoffen wir irgendwie durch dich, ihn, sie, euch und ihnen unser Ziel zu erreichen und kontrollieren sie nach bestem Wissen und Gewissen. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mir gelingt das trotz großer Bemühungen nicht wirklich. Meine große und viel zu komplexe Welt da draußen, lässt sich einfach nicht kontrollieren, deine etwa (stets offen und dankbar für Tipps …)? 

Also, ist die Sache mit der Kontrolle vielleicht doch nur eine Illusion? Eine Utopie, wie in einem kitschigen Science Fiction Groschenroman, von dem man weiß, dass er einen nicht zufrieden stellen wird und dennoch bis zum Schluß weiterlesen muss? 

Hm. 

Dabei fasziniert mich Zeit meines Lebens im Grunde viel mehr, was ich nicht kontrollieren kann: Eine blühende Fantasie, starke Emotionen und allem voran eine aufregende Begegnung. Kurzum: Das große Unvorhersehbare. Kann überhaupt dieses berauschende Gefühl, das damit einhergeht, prickelnd wie Kohlensäure, in mir entstehen, wenn ich peinlich genau an meinem Skript festhalte, in dem bereits alles bis ins Kleinste geregelt ist? 

Du kannst dir die Antwort schon denken, oder? 

Ich auch. 

Ich glaube, Kontrolle ist eine Illusion, wenn man sie als Mittel zur Erreichung seiner Ziele einsetzt. Wir könnten also genauso gut dem Leben und was es für uns bereit hält, Platz machen. Und dafür unser Ego von der Idee befreien, dass es stark genug sei, das Leben kontrollieren zu können (wie erleichternd …).

Also meine lieben Freundinnen da draußen, ich sage es nur ungern, aber vielleicht sollten wir tatsächlich in unsere Jogginghose schlüpfen und bitte die Kontrolle verlieren – und dadurch dem Leben Einzug in unsere Welt gewähren und uns wieder leicht fühlen. 

Ja, richtig verstanden: Deine Jogginghose ist dafür lebensnotwendig. Denn nicht nur als Coach weiß ich, dass Kontrolle hingegen nur eine Illusion ist…

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.